Allgemeine Informationen

Koriander - nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen

Die wohltuende Wirkung von Koriander auf den menschlichen Körper war in der Antike bekannt. Alle Teile der Pflanze sind nützlich - Wurzel, Blätter, Früchte. Die reichhaltige chemische Zusammensetzung hilft bei Anämie, Rheuma und Arthritis. Es verbessert den Allgemeinzustand von Magen und Darm, senkt den Cholesterinspiegel, Koriander. Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen hat eine Pflanze. Vor dem Auskochen oder Aufgießen von Koriander ist es am besten, einen Arzt zu konsultieren.

Was ist Koriander?

Dies ist ein würziges Kraut, auch Koriander oder chinesische Petersilie genannt. Frische grüne Pflanzen, die in Salaten und Hauptgerichten verwendet werden und ihnen einen bestimmten Geschmack verleihen. Koriander beginnt im Juni-Juli zu blühen. Die Früchte können von August bis September gesammelt werden. Seine kugelförmigen Samen haben eine braune Tönung. Koriander wird in Marinaden, Saucen, Güssen und alkoholischen Getränken verwendet. Die Früchte der Pflanze werden zum Backen hinzugefügt, wodurch sie einen deutlichen Geruch bekommen.

Koriander ist eine einjährige Pflanze. Zusätzlich zum spezifischen Geruch wird Koriander oft als Heilpflanze verwendet. Bereits im alten Ägypten wurde Koriander wegen seiner wohltuenden Eigenschaften geschätzt. Und in Griechenland erhielt die Pflanze wegen ihres ungewöhnlichen Geschmacks den Namen "Klopovnik".

Derzeit ist Koriander in der indischen, mexikanischen Küche, im Nordkaukasus, in Europa, Amerika, Russland und Marokko beliebt.

Sie können den Koriander den ganzen Sommer über trocknen. Für jede Heilpflanze gibt es nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen. Um getrockneten Koriander nicht seine therapeutische Wirkung zu verlieren, ist es besser, ihn in einem Glas verschlossenen Behälter aufzubewahren.

Nützliche Wirkungen von Pflanzen

Koriander gilt als mildes Gewürz und eignet sich daher nicht zur Behandlung, sondern zur Vorbeugung von Krankheiten. Es wird verwendet, um die Nieren zu reinigen. Die harntreibende Wirkung von Gras trägt zur Entfernung von Steinen bei und reduziert Ödeme.

Koriander verbessert die Leberfunktion, trägt zum Erscheinungsbild des Appetits bei. Es entfernt angesammelte Schlacken und Giftstoffe. Bakterizide Eigenschaften von Pflanzen erhöhen die Schutzeigenschaften des Körpers, verbessern die Resistenz gegen Infektionskrankheiten.

Koriander fördert die Aktivität des Herzens und des Gehirns. Es stärkt das Zahnfleisch, verhindert das Auftreten von Stomatitis. Koriander wirkt choleretisch und analgetisch, hilft bei Erkältungen. Kann die Atemwege desinfizieren, vermindert hohen Druck.

Missbrauche diese Pflanze nicht. Vergiftungen können Koriander verursachen. Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen von Koriander sollten bei der Vorbeugung von Krankheiten berücksichtigt werden. In hohen Dosen kann das Kraut Erbrechen, Schlafstörungen und Gedächtnisverlust verursachen. Daher ist die maximale Dosis von grünem Koriander pro Tag - 35 g, Obst - nicht mehr als 4 g.

Gegenanzeigen

Jede Heilpflanze hat ihre eigenen Gegenanzeigen. Koriander darf während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Grüne Pflanzen sollten nicht von Menschen mit folgenden Krankheiten verwendet werden:

  • Asthma
  • Magengeschwür,
  • hyperacid gastritis,
  • thrombophlebitis,
  • ischämische Krankheit
  • Herzinfarkt,
  • Thrombose
  • Cholezystitis.

Koriander Chemische Zusammensetzung

Grüns und Samen Koriander enthält Magnesium, Keratin, Pektin, Eisen, Phosphor, Kalzium, Gerbstoffe, Mangan, Vitamine P, C, B1, B2, B4, B9, E. Dodecenal ist ein natürliches Antibiotikum, das Bestandteil des Korianders ist und bei Infektionskrankheiten des Darms wirksam ist. Salmonellose.

Ätherisches Öl Koriander wirkt antiparasitär, antiviral und bakterizid. Es enthält Geraniol, Linalool, Borneol, Dipenten, Cyneol, Phellandren. Aufgrund seiner Zusammensetzung hat das Pflanzenöl eine abführende, harntreibende, antihelminthische Wirkung. Es trägt zur Regeneration der Haut bei, simuliert die Arbeit des Verdauungstraktes.

Koriander-Extrakt

Zur Behandlung von Erkältungen, Masern, Scrofula, Husten, Hämorrhoiden, Ekzemen, Nervenstörungen, Koriander. Rezeptextrakt läuft darauf hinaus, die Samen einer Pflanze auf Wodka zu setzen. Im Verhältnis 1:10 werden Früchte mit Wodka oder Alkohol gegossen. Bestehen Sie darauf, dass der Extrakt eine Woche an einem dunklen Ort aufbewahrt wird. Nach dem Filtern wird es 3 mal am Tag und 1 Teelöffel eingenommen.

Nicht nur Wodka kann Tinktur zubereitet werden. Rotwein verbessert auch die Heilkraft der Pflanze. Verwenden Sie dazu 100 Gramm Samen und 1 Liter Wein. Bewahren Sie die Tinktur an einem dunklen Ort auf. Nach einer Woche 100 g (1 Glas) 2-3 mal täglich abseihen.

Der Extrakt ist unter depressiven und depressiven Bedingungen nützlich. Verbessert den Schlaf, wirkt sich positiv auf den Zustand des Zahnfleisches aus.

Koriander-Abkochung

Fördert die Langlebigkeit und verbessert die Wirksamkeit von Koriander. Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen von Pflanzen können den Zustand bei Diabetes mellitus nicht immer verbessern. Bevor Sie einen Koriander-Sud verwenden, müssen Sie sich daher mit Ihrem Arzt beraten.

Um die Insulinmenge zu reduzieren, empfiehlt die Schulmedizin dieses Rezept: Aus geschlagenen trockenen Blättern (100 g) wird ein Glas (200 g) kochendes Wasser gegossen. Jeden Tag ist es am besten, frische Brühe zu kochen. Kochen Sie die Blätter 3 Minuten lang auf dem Feuer und nehmen Sie sie dreimal täglich ein.

Diabetes Koriander kann als Gülle gekocht werden. Trockene Blätter (10 g) in ein Glas (200 g) kaltes Wasser gießen. 5 Minuten kochen lassen. Mahlen Sie die Mischung in einem Mixer, im Kühlschrank aufbewahren. Brei muss mit dem Essen eingenommen werden. Die fertige Mischung sollte während des Tages für 3 Dosen eingenommen werden.

Abkochen von Samen behandelt Halsschmerzen, desinfiziert die Mundhöhle, erleichtert den Verlauf von Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms. Lindert Bauchschmerzen, wird zur Behandlung von Koliken, Blähungen und Verstopfung eingesetzt. Nehmen Sie einen Teelöffel Koriandersamen (vorgemahlen), um das Abkochen vorzubereiten. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser. Nach dem Abkühlen ist die Brühe fertig. Nehmen Sie es 50 g für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten (bis zu 4 Mal am Tag).

Tee aus den Blättern der Pflanze wird empfohlen, für schwangere Frauen 1-2 Wochen vor der Geburt zu trinken. Es wird helfen, die Gebärmutter zu reduzieren, die Wehen zu verbessern. Es wird dazu beitragen, den nachfolgenden Entzündungsprozess zu verhindern.

Kompressen von Koriander Abkochen verbessern den Zustand der Haut mit Ekzemen, Dermatitis. Wunden können mit Brei aus einer zerkleinerten Pflanze behandelt werden.

Zusammensetzung und Eigenschaften von Koriander

Die Pflanze ist als Heilmittel nicht umsonst. Nützliche Eigenschaften ergeben sich aus ankommenden Verbindungen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Im Rahmen einer großen Menge wird Vitamin K verabreicht, das für die Zusammensetzung des Blutes verantwortlich ist und dessen Gerinnung fördert. Mit Hilfe von Koriander-Brei können Sie Schnitte und blutende Wunden heilen.

Ebenfalls in Greenfish enthalten ist Tocopherol, ein Mitglied der Gruppe der natürlichen Antioxidantien. Vitamin E ist wichtig für Paare, die ein Kind empfangen möchten. Er bereitet die werdende Mutter und den werdenden Vater auf die Zeugung vor.

Verzichtet nicht auf Vitamin P, wirkt sich positiv auf die Blutkanäle aus. Dieses Element stimuliert die Neuronen des Gehirns, wird verwendet, um Schlaganfällen und Altersdemenz vorzubeugen. Bei einem Mangel an Substanzen im Körper entsteht Durchfall, Dermatitis.

Den ehrenvollen Platz in der Zusammensetzung von Grüns nehmen Vitamine ein, die in Gruppe B enthalten sind. Von diesen ist es sinnvoll, Cholin, Folsäure, Niacin, Riboflavin, Thiamin, Pyridoxin und andere auszuwählen. Alle wirken sich positiv auf das menschliche Nervensystem aus, unterdrücken Schlaflosigkeit und chronische Müdigkeit.

Cholin in Kombination mit Pantothensäure stimuliert den Abfluss der Galle, was zu einer Verbesserung der Leber und Wiederherstellung ihrer Struktur führt. Folsäure ist für die ordnungsgemäße Bildung des Fötus im Mutterleib einer schwangeren Frau erforderlich.

Der Pflanze wird kein Vitamin A entzogen, das als natürliches Antioxidans wirkt. Grüns sind berühmt für Beta-Carotin, es ist wertvoll für die Gesundheit der Augen und eine erhöhte Sehschärfe.

Die Vorteile von Koriander

Koriander ist berühmt für seine positiven Wirkungen auf den Körper, nämlich:

  1. Reinigt die Speiseröhre vor Stagnation, trägt zur Verdaulichkeit der Nahrung bei.
  2. Entfernt giftige Substanzen, Gifte anderer Art, durch Entgiftung.
  3. Stärkt die Peristaltik des Verdauungssystems.
  4. Hilft beim Abnehmen.
  5. Entfernt Schwellungen aufgrund seiner harntreibenden Wirkung.
  6. Es entfernt Cholesterin-Plaques durch Reinigung der Blutkanäle.
  7. Hilft dem Körper, schwere Lebensmittel schneller zu verdauen, ohne den Magen zu belasten.
  8. Steigert den Appetit, daher wird empfohlen, dass Menschen nach einer Krankheit erhalten.
  9. Lindert Erbrechen und Übelkeit bei Vergiftungen und Toxikosen.
  10. Sammelt Ballaststoffe und Pektin, die den Darm reinigen und Speiseröhrenkrebs vorbeugen.
  11. Zeigt Flüssigkeit an, beseitigt daher Ödeme während der Schwangerschaft.
  12. Es desinfiziert die Mundhöhle, kämpft mit Zahnfleischbluten und Mundgeruch.
  13. Es wird verwendet, um den Kater nach einem stürmischen Fest zu lindern.
  14. Reduziert den Blutdruck, geeignet für Bluthochdruckpatienten.
  15. Kämpft mit schmerzenden Zahnschmerzen.
  16. Reduziert den Hirndruck und unterdrückt dadurch die Häufigkeit von Migräne.
  17. Normalisiert den Herzschlag, beugt Herzinfarkt, Ischämie und Schlaganfall vor.
  18. Eingeführt in das Menü der Diabetiker, weil es die Konzentration des Zuckers im Blut verringert.
  19. Lindert Schlaflosigkeit, nervöse Anspannung und Apathie.
  20. Grüner Brei wird zur Behandlung von dermatologischen Erkrankungen verwendet.

Koriander enthält viele ätherische Öle, die bei der Bekämpfung von Infektionen und Pilzen verschiedener Genese wirksam sind.

Koriander für Schwangere

  1. Wenn eine Dame, die sich in einer interessanten Position befindet, keine Krankheiten und Kontraindikationen hat, muss Koriander in das Tagesmenü eingetragen werden. Der Überfluss an Vitaminen der Gruppe B trägt dazu bei, dass sich der Fötus im Mutterleib entsprechend der Trächtigkeitsdauer entwickelt.
  2. Grüne verbessern das Verdauungssystem. Wie Sie wissen, leiden schwangere Frauen unter Verstopfung und Sodbrennen. Koriander während der Schwangerschaft wird von solchen heiklen Problemen entlasten.
  3. Früher wurde gesagt, dass die Pflanze die Fähigkeit hat, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Vor diesem Hintergrund verschwindet das Syndrom der schweren Beine, die Schwellung von Gesicht und Gliedmaßen wird reduziert.
  4. Bei Toxikosen, die normalerweise in der Frühphase auftreten, kann man frische Kräuter essen. Es ist nicht schlechter als medizinische Abkochungen und Kirschen beseitigen Übelkeit und fördern eine bessere Verdaulichkeit der Nahrung.
  5. Um jedoch die Gesundheit des Kindes beim Stillen nicht zu beeinträchtigen, sollte Koriander 3-5 Monate nach der Geburt vermieden werden. Andernfalls kann die Milch bitter schmecken, das Baby weigert sich einfach zu essen.

Allergie Koriander

  1. Sie sollten nicht irrtümlich glauben, dass Grüns antiallergische Eigenschaften haben. Es reichert viele Ester an, die bei Menschen mit empfindlichen Körpern Allergien auslösen können.
  2. Die negative Reaktion äußert sich in Form von schmerzhaften Bauchkrämpfen, Erbrechen, Übelkeit, Urtikaria (Juckreiz), Stuhlstörungen und allgemeiner Verdauung.
  3. Bei geringstem Allergieverdacht sofort ein Antihistaminikum trinken. Andernfalls kann sich ein Kehlkopfödem entwickeln. Wenn Sie die Reaktion des Körpers bezweifeln, erkunden Sie Koriander mit 1 Blatt.

Koriander in der Volksmedizin

  1. Wenn Sie Probleme mit dem Verdauungstrakt haben. Wenn Sie die Aktivität des Magen-Darm-Trakts gestört haben, sollten Sie ein einfaches Rezept verwenden, um die normale Funktion der inneren Organe wiederherzustellen. Maische 20 gr. Samenpflanzen. Rohstoffe einfüllen 1 l. kochendes Wasser. Warten Sie ein Drittel der Stunde. 200 ml einnehmen. Nach jeder Mahlzeit trinken.
  2. Mit schlechtem Atem. Um mit einem eher unangenehmen und häufigen Problem fertig zu werden, sollten Sie einen einfachen Weg wählen. Dieses Tool bewältigt auch das schreckliche Aroma von Alkohol und Tabak. Verbinden Sie in einem Topf 15 gr. getrocknete Rohstoffe und 400 ml. kochendes Wasser. Kochen Sie die Zusammensetzung für 10 Minuten. Nach dem Abkühlen die Mundhöhle bei Bedarf ausspülen.
  3. Nervenzusammenbruch. Um mit dem depressiven Zustand fertig zu werden und das Nervensystem zu stabilisieren, sollten Sie 30 Gramm nehmen. Pflanzen und mischen 110 Gramm. Wodka. Bestehen Sie das Produkt für ca. 2 Wochen in einem Glasbehälter. Die Zusammensetzung abseihen und 10 Tage lang täglich 50 Tropfen einnehmen. Tinktur hat krampflösende, beruhigende und antidepressive Eigenschaften.

Koriander in der Kosmetologie

  • Nützliche Bestandteile der Pflanze wirken sich positiv auf die Haut und die Haare des schönen Geschlechts aus. Koriander ist oft in verschiedenen Masken und Körperpflegeprodukten enthalten. Der Rohstoff enthält Kaffee- und Chlorogensäuren. Solche Enzyme widerstehen der Entwicklung von Hautkrebs.
  • Ätherische Ölpflanzen werden oft in Tagescremes eingemischt. Dieses Werkzeug pflegt und befeuchtet die Haut. Die systematische Anwendung der Zusammensetzung gleicht Unregelmäßigkeiten, Falten und feine Falten aus.
  • Es kämpft auch gegen fettige Haut und Akne. Die Zusammensetzung beseitigt alle entzündlichen Prozesse. Dieses Kosmetik wird besonders empfohlen, um in der warmen Jahreszeit anzuwenden. Das Öl, das von der Haut aufgenommen wird, schützt das Gewebe vor den negativen Auswirkungen von UV-Strahlen.
  • Auf der Pflanze basierende Abkochung wird häufig als Haarspülung verwendet. Haarfollikel sind voll mit essentiellen Substanzen genährt. Die Struktur des Haares wird spürbar gestärkt, wodurch die Haarpartie geschont wird. Das medizinische Abkochen bekämpft wirksam Schuppen und Seborrhoe.
  • Koriander: Nutzen und Schaden für die Gesundheit von Frauen

    Der Nutzen von Koriander für Frauen ist enorm, er hilft, viele verschiedene Beschwerden loszuwerden. Es gab Fälle, in denen neben der Einnahme von Medikamenten dieses Gewürz eine entscheidende Rolle bei der Heilung der Krankheit spielte.

    Die häufigsten Fälle, in denen Koriander nützlich ist:

    • Schmerzhafte Menstruation ist eine Krankheit, die vielen Frauen vertraut ist. Bei starken Schmerzen an kritischen Tagen geht es manchmal darum, im wahrsten Sinne des Wortes „an die Wand zu klettern“. In diesem Fall lindern Schmerzen während Krämpfen gut hilft Auskochen von Koriandersamen. Auch frischer Koriander oder Abkochungen helfen, den Zustand während des PMS, der Wechseljahre zu lindern und die Verletzung des Zyklus der kritischen Tage wiederherzustellen,
    • Koriander zeigt gute Ergebnisse bei der Senkung des Blutzuckers,
    • Senkt den Cholesterinspiegel
    • Depressive Zustände, Stress, Nervenzusammenbrüche, Schlafstörungen. Aufgrund der beruhigenden Wirkung kommt Koriander gut mit diesen Problemen zurecht, beruhigt das Nervensystem und ist in der Lage, Probleme mit Schlaflosigkeit zu beseitigen.
    • Entzündungsprozesse im Körper. Linolsäure und Cineol wirken entzündungshemmend,
    • Koriander hat bei oralen Erkrankungen eine antiseptische Wirkung, lindert Zahnfleischentzündungen, beseitigt Blutungen,
    • Aufgrund des hohen Eisengehalts, kommt es zu Blutarmut,
    • Sehbehinderung und Augenkrankheiten. Verwenden Sie zur Verbesserung des Sehvermögens und / oder zur Heilung von Bindehautentzündungen Tinkturen zur Augenbehandlung.
    • Funktionsstörungen der Nieren, Leber und des Verdauungstraktes. Aufgrund der ätherischen Öle, Vitamine und nützlichen Spurenelemente in der Zusammensetzung wirkt sich Koriander positiv auf die Leber aus, wirkt harntreibend, verbessert die Verdauung, verbessert den Appetit, regt den Darm an,
    • Hautkrankheiten. Kompressen mit Koriander-Tinkturen sind eine großartige Methode, um Pilze und Entzündungen auf der Haut loszuwerden.
    • Rausch. Koriandersamen lindern nachweislich verschiedene Vergiftungen, einschließlich Vergiftungen nach Einnahme alkoholischer Getränke.

    Nützliche Eigenschaften während der Schwangerschaft

    Koriander hat eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem einer schwangeren Frau, beseitigt Sodbrennen und hat eine milde harntreibende Wirkung. In der Volksmedizin gibt es viele Rezepte für verschiedene Tinkturen zur Beseitigung von Ödemen, die häufig während der Schwangerschaft auftreten.

    Brühen aus Koriandersamen sowie frischer Koriander in Salaten beseitigen Schlaflosigkeitsprobleme, beruhigen das Nervensystem, laden mit Energie auf. Für Menschen, die in Megacities leben, ist Koriander besonders nützlich. Er trägt dazu bei, giftige Substanzen, Schwermetalle und überschüssige Salze aus dem Körper zu entfernen. Dies wirkt sich günstig auf den Körper der zukünftigen Mutter und die Entwicklung des Fötus aus.

    Zum Abnehmen

    Die Qualität des Korianders wurde sehr geschätzt und diejenigen, die mit Übergewicht oder aufgrund verschiedener Umstände zu kämpfen haben, müssen sich permanent ernähren (Sportler, Models, Schauspieler).

    Erstens kann das Kraut aufgrund seiner Zusammensetzung und seines geringen Kaloriengehalts als Bestandteil jeder Nahrungsversorgung verwendet werden.

    Zweitens hilft Koriander, den Körper von überschüssiger Flüssigkeit zu befreien, was auch für einen effektiven Gewichtsverlust sehr wichtig ist.

    Drittens hilft Koriander bei der Linderung von Reizungen, die während einer Diät unvermeidlich auftreten und die den allgemeinen Körperzustand nicht verlangsamen.

    Zulassungsregeln

    Abhängig von der Krankheit können die Verwendungsmethoden variieren:

    • Для профилактики заболеваний и лечения различных сбоев в организме, кинзу (кориандр) специалисты рекомендуют принимать свежую, в виде настоек или отваров, а также добавлять при приготовлении блюд в качестве пряной приправы,
    • В случае с кожными заболеваниями накладываются лечебные компрессы и примочки,
    • Для снятия воспаления в ротовой полости хорошо помогает разжевывание семян кориандра или свежих листьев кинзы,
    • In der Kosmetik ist Koriander sehr beliebt und wird in Form von Masken verwendet, die in der Lage sind, flache Falten zu glätten, den Teint zu verbessern, die Haut aufzuhellen,
    • Bei Augenkrankheiten hilft das Einreiben der Tinktur von Koriander oder Lotion.

    Konsumquote für Frauen

    Der tägliche Verzehr von Koriandergrün beträgt 35 Gramm. Es ist möglich, sowohl ein eigenständiges Produkt zu verwenden als auch das Geschirr zu ergänzen. Für Koriandersamen sollte die tägliche Rate 4 Gramm nicht überschreiten. Es kann in Form von Gewürzen zum Kochen und / oder zur Herstellung von medizinischen Abkochungen und verschiedenen Tinkturen verwendet werden.

    Koriander: Landung und Pflege

    Koriander bezeichnet kälteresistente Pflanzen. Es ist in der Lage, Frösten bis zu -5 ° C zu widerstehen. Daher ist es möglich, im zeitigen Frühjahr mit dem Pflanzen zu beginnen, wenn der Boden auftaut. Die Aussaat im Gewächshaus ermöglicht eine noch frühere Ernte. Sie können verbringen und podzimnye Kulturen, so dass mit den ersten Frühlingstagen auf dem Tisch frische Vitamin-Grüns haben.

    Die Aussaat erfolgt mit trockenen Samen, wobei 2-3 Samen im Abstand von 8 - 10 cm in Längsrillen im Garten ausgebreitet werden. Wenn die Samen häufiger ausgesät werden, nehmen die Pflanzen lose grüne Masse an und beginnen schnell zu blühen.

    Die Rillen sollten 10 - 15 cm voneinander entfernt sein, um eine maximale Ausleuchtung der Pflanzen zu gewährleisten. Die Samen des Korianders sind ziemlich groß und daher 1-2 cm tief eingegraben. Nach der Aussaat muss das Beet reichlich gewässert werden.

    Die Triebe erscheinen je nach Sorte, Haltbarkeit und Witterungsbedingungen innerhalb von 5 bis 20 Tagen. Nach dem Einpflanzen von Koriander ist die Pflege für sie ganz einfach:

    • Ausdünnung.Um zu verhindern, dass die Pflanzen um einen Platz in der Sonne und eine Fresszone auf dem Boden konkurrieren, sollte von den mehreren Pflanzen, die in einem Nest aufgegangen sind, nur eine übrig bleiben, die stärkste.
    • JätenKoriander verträgt keine Verdickung. Ansonsten dehnen sich anstelle von satten grünen Trieben im Garten schnell Regenschirme aus Blütenstielen.
    • Regelmäßiges Gießen. Nach der Aussaat und vor dem Auftreten der ersten Sämlinge sollte das Beet reichlich gewässert werden, damit den Korianderembryonen keine Nährstoffe und Feuchtigkeit fehlen. Wenn die ersten grünen Bohrungen über dem Boden erscheinen, sollte das Wasser abgeschnitten werden. Während Sprossen an Stärke zunehmen, reicht es aus, das Bett nur in einem feuchten Zustand zu halten. Mit dem Beginn einer aktiven Menge grüner Masse muss immer häufiger mit dem Gießen begonnen werden, damit junge Pflanzen nicht vorzeitig färben. Aber in der Phase der Reifung sollte das Gießen von Früchten auf ein Minimum reduziert werden.
    • Lockerung zwischen den Reihen. Auf dichten, armen Böden gibt Koriander wenig Grün und sammelt schnell Blütenstände.

    Der Boden für Koriander sollte schwach alkalisch oder neutral, bröckelig, pflegend und gut leitend sein. Dies kann Lehm und Sandstein sein, da er mit organischen Stoffen und Mineraldüngern gefüllt sein sollte.

    Die grüne Masse der Pflanzen wird beim Wachsen abgeschnitten. Sammeln Sie Grüns sollte vor der Freigabe von Blumenkörben sein. Nachdem die Stiele zu wachsen beginnen, wächst die grüne Masse der Pflanzen grob und nimmt ab. Nach den Regeln der Landtechnik können Grüns von jeder Pflanze bis zu dreimal pro Saison gesammelt werden.

    Koriander auf der Fensterbank

    Lieblingskoriander kann mit seinem hellen Geschmack das ganze Jahr über erfreuen. Koriander zu Hause anzubauen ist ein Kinderspiel. Dafür benötigen Sie:

    • Der sonnigste Platz in der Wohnung ist auf dem Balkon, auf der Fensterbank. Je mehr Sonne Sie diesem geschweiften Südstaatler geben können, desto großzügiger wird er Ihnen mit üppigen Grüntönen danken. Am besten wächst der Koriander auf der Fensterbank an der Südseite.
    • Sitzplatzkapazität. Sie sollten abhängig von der Menge an Grün ausgewählt werden, die Sie erhalten werden. Für einen kleinen Strauß grüner Koriander können Sie einen gewöhnlichen Blumentopf mit großen Löchern am Boden verwenden. Es ist wünschenswert, dass der Topf aus Keramik ohne Glasur war - die Atmungsaktivität solcher Töpfe ist viel besser als die von Kunststoff. Wenn Sie mehr würziges Grün anbauen möchten, ist es besser, Sämlingsbehälter zu verwenden. Es ist besser, wenn es eine Holzkiste ist - aus den gleichen Gründen Luftdurchlässigkeit. Koriander lässt sich auch in Plastikbehältern recht erfolgreich anbauen, dies erfordert jedoch eine gründlichere Bodenlockerung. Am Boden der Tanks sollte eine Drainage angebracht werden, um überschüssige Feuchtigkeit abzulassen.
    • Boden zum Pflanzen von Samen. Der Boden sollte locker, nahrhaft und feuchtigkeitsdurchlässig sein. Sie können Gartenerde verwenden und diese von Regenwürmern absieben. Sie können den im Laden gekauften gebrauchsfertigen Universalboden verwenden. Eine kleine Menge stickstoffhaltigen Düngers, beispielsweise Harnstoff, kann vor der Aussaat als Top-Dressing zugesetzt werden.
    • Frische Samen Je frischer die Samen sind, desto kräftiger und freundlicher schießen sie.

    Bis zu 5 Pflanzen (5 Nester) können in einen Topf gepflanzt werden. Zu dick sollte das Saatgut nicht sein, um kein Dehnen der Sämlinge zu verursachen. Wenn Sie eine Sämlingskiste verwenden, sollte Koriander mit Linien gesät werden, wobei zwischen den Pflanzen ein Abstand von 4 bis 5 cm und zwischen den Linien ein Abstand von 10 cm eingehalten werden muss. Die Samen werden 2-3 Stück in getrennten Vertiefungen bis zu einer Tiefe von 1-2 cm vergraben.

    Nach der Aussaat wird empfohlen, den Topf mit Glas oder Plastikfolie zu bedecken und eine Plastiktüte über den Topf zu legen. Solch ein Verfahren zum Züchten von Koriander zu Hause trägt dazu bei, ein konstantes Feuchtigkeits- und Temperaturniveau aufrechtzuerhalten, das für das Keimen von Samen erforderlich ist. Wenn die Samen aufgehen, muss das Gewächshaus entfernt werden.

    In Stufe 1-2 dieser Blätter müssen die Pflanzen verdünnt werden, wobei die Schwachen entfernt und die Stärksten und Stärksten in jedem Nest zurückgelassen werden. Wasser Die Triebe müssen regelmäßig sein, aber nach und nach, damit die Erdkugel im Topf mäßig feucht war. Überschüssiges Wasser aus der Pfanne muss abgelassen werden. Im Winter, wenn die Pflanzen ausgezogen sind, ist zusätzliche Beleuchtung erforderlich.

    Sie können Koriander in einem kleinen Behälter dick aussäen, um ihn in einem Bündel für den einmaligen Gebrauch zu züchten. Damit ein solches Bündel jedoch groß und saftig wird, ist auf jeden Fall eine zusätzliche Beleuchtung erforderlich.

    Sie können den ersten grünen Koriander seit einem Monat vom Fensterbrett holen. Im Gegensatz zur Gartensammlung sollte Koriander, der zu Hause angebaut wird, nicht an der Wurzel geschnitten werden. Daraus müssen Sie nur die Blätter abreißen und sie für Lebensmittel verwenden. Wenn die Stiele erscheinen, sollten sie sofort festgesteckt werden, damit die Pflanze weiterhin grün wächst.

    Koriander lagern

    Da wir nicht nur frisches Grün verwenden, sondern auch trockene Samen, sollten wir ein paar Worte über die Lagerung von Koriander sagen. Grüner Koriander verliert beim Trocknen fast seinen gesamten Geschmack.

    Daher ist es nicht sinnvoll, es auf diese Weise für die zukünftige Verwendung vorzubereiten. Koriandersamen hingegen behalten bei entsprechenden Lagerbedingungen ihr strahlendes Aroma über viele Jahre perfekt.

    Dazu passen Plastiktüten in 2-3 Lagen, Glas- oder Plastikdosen mit Deckel. So können Koriandersamen sehr lange gelagert werden, ohne ihren Geschmack und ihre heilenden Eigenschaften zu verlieren. Erfahrene Hausfrauen werden immer die Verwendung dieser erstaunlichen Pflanze und ihrer duftenden Früchte finden.

    Die Verwendung von Koriander in der täglichen Ernährung bereichert den Geschmack erheblich und hilft, viele Krankheiten zu vermeiden. Wenn Sie wissen, wie man Koriander pflanzt, ist es empfehlenswert, dieser erstaunlichen Pflanze ein wenig Zeit und Sorgfalt zu widmen und sie zu Hause zu pflanzen.